Sträters Männerhaushalt

Torsten Sträter hat seine eigene Show.
Und zwar regelmäßig.
Und das nicht bei irgendeinem irrlichternden Ballaballa-Sender, sondern beim guten alten WDR. Das passt, denn das Konzept der Show ist komplett aus Holz.
Den Neugierigen sei verraten – im Wesentlichen ruht der Aufbau der Sendung auf mittlerweile neun tragenden Säulen, die da lauten:
– Licht
– Ton
– Großartige Gäste
– Ich (man hatte eigentlich überlegt, mich selbst gar nicht ins Studio zu lassen, weil ich mittlerweile körperbedingt so wahnsinnig viel Platz wegnehme … aber jetzt komm ich persönlich)
– Sinnfreie “Action”
– Vier Sitzgelegenheiten …

Na, das sind ja dann schon neun. Und das ist nur der Anfang.

Was? Klar! Natürlich wird auch was vorgelesen, es gibt was zu lernen*, das Ambiente ist knorke und ganz allgemein geht’s über Tische und Bänke. Die Location lädt zum Verweilen ein, für das leibliche Wohl ist gesorgt, wenn Sie was mitbringen … und anschließend wird das Tanzbein geschwungen, wenn auch nicht grade hier.
Oder anders: Willkommen in meiner Welt. Volle 45 Minuten. Da müssen Sie durch. Ich freu mich auf Sie!

Ihr
Torsten Sträter